Kalbsmedaillons - Spargeln - Morcheln - Rüeblimarmelade

Einer meiner neuen Lieblingsgerichte! Die besten Zutaten, ca. eine Halbe Stunde Zeit - und schon ist alles fertig. Die Kalbsmedaillons werden kurz angebraten und beseite gestellt.

Inzwischen die Karotten raffeln und mit etwas Curry- und Kurkuma Gewürz vermischen und ein paar Minuten aufkochen. Den Gelierzucker dazugeben und 3-5 Minuten weiterkochen - fertig ist das Topping.

Die Morcheln waschen und halbieren, die Spargeln schneiden - alles kurz anbraten und mit Sojasauce und etwas Noilly Prat ablöschen, abschmecken mit Salz und Pfeffer.

Wer mag, kann Reis, Kartoffeln oder Nudeln dazureichen. Wunderschöne Farben - super im Geschmack und das Ideale Hauptgericht für Gäste! En guete:-). 

Weinempfehlung von Carsten Fuss:

„Le Canal des Grandes Pieces“  2016, 75cl = Fr. 18.-Domaine de L’R, Frederic Sigonneau, Loire, France

Alle reden immer von Cabernet und meinen meistens Cabernet Sauvignon. Dabei ist Cabernet oft noch so viel mehr. In diesem speziellen Fall ist es Cabernet Franc, eine eigene Rebsorte, die zwar genetisch betrachtet grosse Ähnlichkeiten zum grossen Bruder aufweist, aber dennoch eigenständig ist.

Dieser zu unserem Kalbsmedaillon passende Rotwein kommt von der Loire, einem eher kühlen und vor allem für Weissweine bekannten Gebiet.

Dass die Winzer im westlichen, näher zum Atlantik liegenden Teil der Loire in der Region Chinon, auch hervorragende Rotweine produzieren können, zeigt Frederic Sigonneau uns mit diesem Tropfen.

Auf der Domaine de L'R machen sie aus Cabernet Franc genau das, was wir an dieser Sorte so lieben: Der «kleine» Le Canal des Grandes Pièces stammt aus Trauben aus Chinon.

Er ist ein verführerischer Wein mit angenehmen Beeren- und frischen Paprikanoten. Ein Glas ist hier definitiv zu wenig.

Weinempfehlung zum Downloaden.

Rezept zum Downloaden.

 Kalbsmedaillons - Spargeln - Morcheln - Rüebli Marmelade

Kalbsmedaillons - Spargeln - Morcheln - Rüebli Marmelade